FireGuard

Rauchdetektorfireguard

  • Kontinuierliche Messung der Rauchkonzentration über Streulichtprinzip
  • Temperatursensor zur Ermittlung des Brandortes
  • Wartungsarm, stabil und genau
  • Optionaler Probenheizer zur Nebelunterdrückung
  • Kalibrierkontrolle mit Kontrollstab: einfach durchzuführen auch bei hohem Staubgehalt
  • Keine beweglichen Teile
  • Zweistrahlverfahren
  • Montage im Fahrraum
  • Signalausgabe über Relaiskontakte oder Profibus

 Beschreibung:

Das FireGuard misst die Sichttrübung wobei Streuwinkel der Messung, Ansprechschwellen und Signalauswertung auf die Rauch- bzw. Branddetektion optimiert sind. Luft wird ohne Lüftung in die Messkammer geführt, Verschmutzung wird wirkungsvoll verhindert. Die Kalibrierung erfolgt in E/m und kann mit dem Kontrollstab überprüft werden. Eine optionale Heizung eliminiert den Einfluss von Nebel oder Sprühnebel.

Technische Daten:

Messprinzip Streulichtmessung 120°
Messumfang 0 .. 3 E/m
Messanordnung In-situ
Messwellenlänge 670 nm
Auflösung 0.001 E/m
Installationsart Wandmontage
Unterdeckenmontage
Zwischendeckenmontage
Gehäuse Rostfreier Stahl 1.4571 / ABS
Schutzart IP66
Leistungsaufnahme 7 W / 25 W (mit Heizer)
Abmessungen Ø107 x 282
Gewicht 0.85 .. 2.6 kg
Mediumstemperatur -30 .. +55 °C
Schnittstellen Profibus DP oder Relaiskontakte
0/4 .. 20 mA (optional)
Umgebung Temperaturbereich -30 .. +55°C
0 .. 100% Rel. Feuchte
Netzanschluss 85 .. 264 V / 47 .. 63 Hz
Kontaktbelastbarkeit max. 250 V AC, max. 4 A
T90-Zeit Detektor 5 s @ Windgeschwindigkeit 1.5 m/s
Ansprechzeit Relais 5 s nach Grenzwertüberschreitung
Anschlussbox Polyester, glasfaserverstärkt
Gewicht 0.85 kg

Anwendungen:

  • Brand- / Rauchfrüherkennung im Bahntunnel
  • Brand- / Rauchfrüherkennung im Strassentunnel