StackGuard system

Staubemissionsmessanlagestackguard
  • Die bewährte Messanlage für anspruchsvolle Aufgaben, z.B. kontinuierliche Überwachung kleinster Konzentrationen in heissen, feuchten Gasen
  • Kontinuierliche Messung der Staubkonzentration über Streulichtprinzip
  • Ausführung entsprechend DIN EN 14181
  • Automatische Null- und Referenzpunktkontrolle
  • Einfacher Abgleich mit Kontrollstäben
  • Höchste Empfindlichkeit im Bereich µm/Nm³
  • Geringe Verschmutzung der Ringleitung oder Messzelle
  • Keine Kondensation: Vermeidung von Messfehlern und Materialverschleiss

 

Beschreibung:

Das StackGuard misst kontinuierlich die Streulichtintensität einer angesaugten Probe von Rauchgas. Eine Laserlichtquelle erlaubt eine sehr hohe Empfindlichkeit, wobei filtrierte Spülluft wirkungsvoll Verschmutzung der Messzellenfenster verhindert. Ein Kontrollstab ermöglicht dabei einen schnellen Abgleich des StackGuard im Betrieb. Die Probe wird mit einer Sonde dem Kamin entnommen, über den Taupunkt erhitzt und dann der Messung zugeführt.

Technische Daten:

Messumfang 0 .. 100 PLA (Polystyrol-Latex-Aerosol)
Messbereiche max. 8 Bereiche zwischen 0..0.05 PLA und 0..30 PLA
Andere Bereiche auf Anfrage
Abgleichsbereich 1 PLA (obligatorisch)
Auflösung 0.0002 PLA
Schutzart IP40
Installation im Freien erfordert zusätzlichen Wetterschutz
Probenmenge 790 .. 930 l/min @ 160°C
Leistungsaufnahme 5.5 kVA (Standardausführung mit 2 Heizern)
+1.0 kVA je zusätzlichem 1 kVA-Heizer
+1.5 kVA je zusätzlichem 1.5 kVA-Heizer
+2.0 kVA je zusätzlichem 2 kVA-Heizer
Gewicht ca. 240 kg (Standardausführung)
Mediumstemperatur max. +170°C
Mediumsdruck max. ±3’000 Pa (±30 mbar)
Schnittstellen Profibus DP (optional)
RS-232 Diagnoseschnittstelle
Anschlüsse 2 x 0/4 .. 20 mA, max. 600 Ohm
5 x Relaiskontakte max. 250 VAC, max. 4 A
Digitale Ein- und Ausgänge max. 5 V
Umgebung -20 .. +50° C
0 .. 99% rel. Feuchte, nicht kondensierend
Maximale Einsatzhöhe 3’000 m ü.M.
Netzanschluss 3 x 340 .. 440 VAC, 50/60Hz
Notstromversorgung 230 VAC / 195 W
Vorsicherung max. 25 AT

Anwendungen: